Geschichte des Gospelchores Happy Voices

Angefangen hat alles damit, dass ich nach ca. 2 Jahren Abstinenz vom Gospelchor Biberist, in dem ich früher 10 Jahre mitgesungen habe, Entzugserscheinungen bekam. Ich schaute mir verschiedene Chöre in der Umgebung von Bremgarten-Mutschellen an, doch keiner vermochte dieses Vakuum in mir zu füllen. Darum machte ich mich auf die Suche nach einer begabten Chorleiterin. Die Suche erwies sich als schwierig und lange Zeit hatte sich nichts getan. Auf Umwegen bekam ich die Tel. Nr. von Bea Buob. Sie war damals noch nicht lange aus den USA, wo sie eine Dirigentenausbildung gemacht hatte, nach Bremgarten zurückgezogen.

Wir wurden uns sehr schnell einig, wie wir uns den Gospelchor vorstellten. Deshalb stellte ich den Antrag an die ref. Kirchenpflege, einen Gospelchor gründen zu dürfen.

Nach eingehender Prüfung und Finanzplanung gab die Kirchenpflege im Herbst 2004 grünes Liecht und am Montag, 11. Oktober 2004 fand die 1. Chorprobe statt.

Der Anfang des Chores war sehr turbulent. Viele Leute kamen, schnupperten, gingen wieder. Einige aber blieben und spürten, dass dies der richtige Ort für sie war. Schon sehr bald kamen erste Engagements. Für unsere Auftritte in Gottesdiensten, Hochzeiten und Konzerten wurden wir viel gelobt. Das tat uns gut und gab unserer Gruppe einen guten Zusammenhalt.

Die Besetzung der Chorleiterin erwies sich als Glücksgriff. Nach einer kurzen Aufwärmphase hat sich Bea Buob zu einer Vollblut-Dirigentin entwickelt, die unseren Chor mit Humor und Fingerspitzengefühl motiviert und zu Bestleistungen anstachelt.

Im April 2007 wurde der Chor zu einem Verein.

Marcel Sturzenegger, Diakon

DSC 0327

© Beatrice Buob 2012